Mises Karma

Der freiheitliche Podcast.

Episode 111: Das Versagen der Federal Reserve

Ein Artikel von Ron Paul über die Gemeinsamkeiten der Federal Reserve (Fed) und den Neokonservativen in den USA sowie der anbahnenden Wirtschaftskrise.

Mises Karma
Mises Karma
Episode 111: Das Versagen der Federal Reserve
/
Christian Leuenberg

„Willkommen bei Mises Karma – Der freiheitliche Podcast! Hier finden Sie alle Podcast-Episoden im Archiv, unterteilt nach Serien (Literatur, Gespräch, Kultur und Event), sowie weiterführende Informationen und Blogbeiträge. Ich freue mich über Ihre Kommentare!“

Christian Leuenberg – Mises Karma

Aus der Reihe: Literatur

Episode 111: Das Versagen der Federal Reserve

30. November 2021

Ein Artikel von Ron Paul über die Gemeinsamkeiten der Federal Reserve (Fed) und den Neokonservativen in den USA sowie der anbahnenden Wirtschaftskrise.

Episode anhören

Episode 109: Die Freiheit des Einzelnen endet… ja, wo eigentlich?

12. November 2021

Ein Artikel von Olivier Kessler über die Frage, wie ein liberaler Umgang mit einem Virus aussehen könnte und welche sechs Prinzipien es dabei zu beachten gilt.

Episode anhören

Episode 108: K wie Kollektivismus

5. November 2021

Wie definierte Ludwig von Mises den Kollektivismus in seinen Werken? Ein Auszug aus „Ludwig von Mises – Ein Lexikon: Von A wie Anarchismus bis Z wie Zwang“ von Michael Ladwig, erschienen 2016 im FinanzBuch Verlag.

Episode anhören

Episode 107: Kapitalismus macht die Menschen friedlicher

29. Oktober 2021

Ein Artikel von Kabarettist und Physiker Vince Ebert über das Gute und Böse in der Marktwirtschaft und wie er selbst – mit 17 Jahren – zum Kapitalist wurde.

Episode anhören

Episode 106: Hayek und der Nobelpreis

22. Oktober 2021

Ein Artikel von Murray N. Rothbard aus dem Jahre 1974 über den Nobelpreis für den österreichischen Ökonom Friedrich August von Hayek und seine monumentale Arbeit mit der Konjunkturtheorie.

Episode anhören

Episode 105: Der Staat und das Geld

15. Oktober 2021

Dritter Brief aus „Vom Gelde – Briefe eines Bankdirektors an seinen Sohn“ von Alfred Lansburgh, veröffentlicht unter dem Pseudonym Argentarius.

Episode anhören

Podcast unterstützen

Unterstützen Sie die Botschaft der Freiheit und meine Arbeit mit diesem Podcast – Herzlichen Dank!

Aus der Reihe: Gespräch

Episode 93: „Gebt mir Freiheit oder gebt mir den Tod!“ – Im Gespräch mit Gunnar Kaiser

10. Juni 2021

In dieser Ausgabe spreche ich mit dem Schriftsteller und Philosophen Gunnar Kaiser über seinen Weg zur Österreichischen Schule und dessen Einfluss auf seine Tätigkeit. Zudem sprechen wir über die Coronakrise, die Beweggründe der Menschen, Staat und Politik nachzufragen, seine ehemalige Tätigkeit als Lehrer, welche Chancen sich aus der Krise ergeben und ob neuartige Gesellschaftsformen wie…

Episode anhören

Episode 91: Die Österreichische Schule: Unterschätzt, aber extrem relevant – Im Gespräch mit Rahim Taghizadegan

26. Mai 2021

In dieser Episode spreche ich mit Rahim Taghizadegan über seinen Weg zur Österreichischen Schule, seine Zeit unter Roland Baader und Hans-Hermann Hoppe, die Relevanz der Wiener Schule in der heutigen Zeit sowie eine Einschätzung zu Bitcoin als Rettungsanker in der Krise und Freie Privatstädte als Zukunftsmodell des Zusammenlebens.

Episode anhören

Episode 90: Libertärer Kulturkampf mit Liberty Rising – Im Gespräch mit Stefan Griese

20. Mai 2021

In diesem Gespräch spricht Stefan Griese als Mitbegründer über die freiheitliche Jugendorganisation „Liberty Rising“ sowie das im August 2021 bevorstehende Sommercamp „Liberty Sunrise“. Außerdem erfahren wir etwas über seinen Weg von der Linksjugend hin zum Libertarismus durch einen Aufenthalt in Südkorea.

Episode anhören

Episode 86: Die größte Chance aller Zeiten – Im Gespräch mit Marc Friedrich und Florian Kössler

30. April 2021

In dieser Ausgabe spreche ich mit dem sechsfachen Bestsellerautor Marc Friedrich und seinem Partner und Co-Autor Florian Kössler über das aktuelle Buch „Die größte Chance aller Zeiten“.

Episode anhören

Episode 82: Freie Privatstädte – Im Gespräch mit Titus Gebel

13. April 2021

In dieser Episode spreche ich mit Dr. Titus Gebel, Unternehmer und promovierter Jurist, über sein Konzept der „Freien Privatstadt“.

Episode anhören

Episode 80: Bitcoin als finales Geld? Im Gespräch mit Jörg Hermsdorf

29. März 2021

In dieser Episode spreche ich mit dem Cloud- und Blockchain-Experten Jörg Hermsdorf über seinen Weg zur Österreichischen Schule sowie seine Theorie über Bitcoin als einen Kandidaten für ein letztes Geld.

Episode anhören

Kontakt

Senden Sie mir über das Kontaktformular ganz einfach eine Nachricht – Ich freue mich!

Aus den Reihen: Event und Kultur

Episode 30: Ludwig von Mises Seminar 2020

16. März 2020

Am 13. und 14. März 2020 veranstaltete das Ludwig von Mises Institut Deutschland das Ludwig von Mises Seminar in Kronberg im Taunus unter der Überschrift: „Die Österreichische Schule der Nationalökonomie – 12 Vorlesungen über bahnbrechende Bücher und Ihre Bedeutung“.

Episode anhören

Episode 25: 2112

14. Januar 2020

„2112“ ist das vierte Studioalbum der kanadischen Prog-Rock-Band Rush. Den Text zu diesem Epos, eine offensichtliche Kritik des Kommunismus, schrieb Schlagzeuger Neil Peart – inspiriert durch die Werke von Ayn Rand. Neil Peart verstarb erst vor wenigen Tagen, am 7. Januar 2020.

Episode anhören

Geschriebenes aus dem Blog

Ab Frühjahr 2021 startet die Mises Karma Hörbuch-Reihe

Mit dem Essay „Zum Abschluss des Marxschen System“ von Eugen Böhm von Bawerk aus dem Jahre 1896, startet ab Frühjahr 2021 die neue Mises Karma Hörbuch-Reihe.

Beitrag lesen

Wer Gewaltfreiheit fordert, muss auch gewaltfrei handeln

Wenn ich mich mit Mitmenschen unterhalte, die offensichtlich noch in ihrem Gedankengefängnis festsitzen, der Staat sei die Lösung für ihre Probleme, habe ich einige einfache Taktiken entwickelt, um ein paar Samen für freiheitliche Gedanken zu sähen. Ob eine zarte Pflanze daraus erwächst ist natürlich nicht garantiert, aber auf einen Versuch lasse ich es nur zu…

Beitrag lesen

Die Freiheit konsequent leben – trotz Staat

Als freiheitlich eingestellter Mensch kann das Leben im überwiegend sozialistisch geprägten Westen frustrierend sein. Der Feind scheint zumindest klar definiert: Der Staat. Was nun aber tun, um den letzten Rest der Freiheit vor dem Gewaltmonopolisten zu schützen oder gar zurückzuholen? Nachfolgend ein Ansatz.

Beitrag lesen
Scroll to Top